Lehrveranstaltungen im kommenden Semester

Übung zur Exkursion: Recht und Höchstgerichtsbarkeit im Alten Reich: Das Reichskammergericht

Dozent:innen: Dr. Sebastian Becker
Kurzname: Ü.Exkursion
Kurs-Nr.: 07.068.220
Kurstyp: Übung

Voraussetzungen / Organisatorisches

Die Übung zur Exkursion steht vorrangig Studierenden im fachwissenschaftlichen Bachelorstudiengang (Kernfach) offen, die diese Exkursion auch im Rahmen einer speziellen Übung des Exkursionsmoduls planen. Studierende des B.A. Beifach sowie B.Ed. Geschichte sind in Abhängigkeit von den Kapazitäten ebenso willkommen. Die Übung bereitet eine Exkursion zur Forschungsstelle und zum Museum Reichskammergericht in Wetzlar vor, die am Donnerstag, den 23. Juni 2022 stattfindet. Kosten in Höhe von bis zu 15 Euro sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu übernehmen.

Empfohlene Literatur

Diestelkamp, Bernhard, Rechtsfälle aus dem Alten Reich: Denkwürdige Prozesse vor dem Reichskammergericht, München 1995; Ortlieb, Eva, “Reichskammergericht”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 05 January 2022 http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_336120; Schnettger, Matthias,                 Kaiser und Reich. Eine Verfassungsgeschichte (1500-1806), Stuttgart 2020.

Inhalt

Als eines der beiden Höchstgerichte des Alten Reichs kommt dem Reichskammergericht in der Verfassung des Alten Reichs eine besondere Bedeutung zu. 1495 im Zuge der Reichsreform  gegründet, um dem im Landfrieden festgelegten Fehdeverbot zur Durchsetzung zu verhelfen, wurde es bis zum Ende des Alten Reichs rege in Anspruch genommen. In seine Zuständigkeit fielen u.a. Klagen gegen Kaiser und Reich unmittelbar unterworfene juristische und natürliche Personen, Klagen wegen Landfriedensbruchs, Rechtsverweigerung und Rechtsverzögerung u.v.m. De facto aber behandelte es überwiegend zivilrechtliche Materien. Weil die Art und Weise, wie ein Gemeinwesen seine Konflikte austrägt, viel über seine innere Ordnung aussagt, bietet das Reichskammergericht einen spannenden und vielschichtigen Einblick in die Geschichte des Alten Reichs in der Frühen Neuzeit (1500-1800). In der Übung zur Exkursion erarbeiten wir uns die Bedeutung des Reichskammergerichts innerhalb der Reichsverfassung, betrachten exemplarische Streitfälle und nähern uns aktuellen Forschungen und Forschungsfragen zur Höchtgerichtsbarkeit des Alten Reichs. Die Übung bereitet eine Exkursion zur Forschungsstelle und zum Museum Reichskammergericht in Wetzlar vor, die voraussichtlich an einem Donnerstag Anfang Juni stattfindet. Kosten in Höhe von bis zu 15 Euro sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu übernehmen.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
20.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
04.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
18.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
11.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
27.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 611 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
25.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 Besprechungsraum Philo II, 2. Stock