Stresemann-Werkstatt 2010


Im Rahmen des neuen Veranstaltungsformats der Stresemann-Werkstatt fand erstmals am 2. und 3. Juli 2010 eine Tagung von Nachwuchswissenschaftlern statt. Im thematischen Fokus standen die Geschichte der Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland und das außenpolitische Denken in den Kategorien der 'Staatsräson' und des 'Ernstfalls'.  

 

© Peter Pulkowski 

Die Stresemann-Gesellschaft - staatsbürgerliches Forum zur Verständigung über nationale Interessen und internationale Integration
 

 

© Peter Pulkowski

Prof. Dr. Andreas Rödder, Präsident der Stresemann-Gesellschaft, leitete und moderierte die zweitägige Stresemann-Werkstatt im Stresemann-Saal der Mainzer Staatskanzlei

 

 

© Peter Pulkowski

 

© Peter Pulkowski

 

 

© Peter Pulkowski

 

 

© Peter Pulkowski


 

 © Felix Posnien

Dr. Stephan Hölz, Präsident der Stresemann-Gesellschaft, begrüßt Mitglieder und Gäste der Stresemann-Gesellschaft
zum öffentlichen Abendvortrag im Festsaal der Mainzer Staatskanzlei


 

 

 © Felix Posnien

Prof. Dr. Sönke Neitzel bei seinem Abendvortrag zum Thema: „Die Deutschen und der Krieg. Krieg, Armee und Gesellschaft in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“  

 © Felix Posnien

© Felix Posnien

Umtrunk im Foyer des Festsaales im Anschluss an den Abendvortrag

 

 
© Peter Pulkowski