Kinderuni: Eine Mauer in Deutschland oder: eins plus eins ist eins

Wie bringt man Kindern, die den Mauerfall nicht selbst miterlebt haben, die Teilung Deutschlands und die Wiedervereinigung nahe? Am 31. Oktober hielt Prof. Rödder gemeinsam mit dem gesamten Team der Abteilung für Neueste Geschichte in der "Kinder-Uni" eine Vorlesung der besonderen Art: Uncle Sam und Bruder Iwan traten auf, im Hörsaal wurde eine Mauer gebaut und im Osten trieb die Stasi ihr Unwesen. Doch am guten Ende gab es Gummibärchen nicht nur für die Kinder im Westen ...

 
Im voll besetzten Hörsaal beginnt Prof. Rödder die Zeitreise durch die deutsche Geschichte nach 1945 Uncle Sam und Brüderchen Iwan: Nach dem Krieg bestimmen die Kriegssieger über das Schicksal Deutschlands Während es im Westen Gummibärchen gibt, greift im Osten die Staatssicherheit durch... ...und macht selbst vor Kuscheltieren nicht halt... ...und wer nicht glaubt, dass die Partei immer recht hat, bekommt Ärger Wer im Osten hätte denn auch gerne Gummibärchen? Wie 1961: Die Massenflucht in den Westen ist kaum einzudämmen Eine Mauer in Deutschland sperrt die Ostdeutschen ein - und das Interesse der Westdeutschen lässt nach Die Durchleuchtung und Überwachung der DDR-Bevölkerung durch den Stasi-Apparat werden weiter intensiviert. Auch die Spionagemethoden werden immer raffinierter Doch plötzlich wird das Interesse für den Osten im Westen wieder groß... ...denn eine friedliche Revolution bringt die Mauer zum Einsturz... ...und schließlich heißt es wieder: Deutschland einig Vaterland!