Einführung in die deutsche Kurrent- und Sütterlinschrift anhand von Schriftstücken aus dem 20. Jahrhundert

Einführung in die deutsche Kurrent- und Sütterlinschrift anhand von Schriftstücken aus dem 20. Jahrhundert (Kurrentschrift)


Dozent/in

Dr. Diether Degreif

Angaben

Übung, 2 SWS
Zeit und Ort: Fr 16:00 - 18:00, P 110

Voraussetzungen / Organisatorisches

Zentrale Anmeldung. Weitere Informationen:

http://www.uni-mainz.de/FB/Geschichte/histsem/457.php

Inhalt

Einer Glosse der Lokalpresse war vor kurzem zu entnehmen, dass "des Sütterlin de Deutsche ihr Hierogliefe is". Damit diese Aussage für Studenten des Historischen Seminars Mainz nicht zutrifft, wird anhand von Schriftstücken aus dem 20. Jahrhundert das Lesen der deutschen Kurrent- und Sütterlinschrift geübt werden. Selbst für das Studium der Neuesten Geschichte erweist es sich oftmals als unerlässlich, sich zumindest Grundkenntnisse dieser Schriften anzueignen. Im Laufe der Übung wird auch ein Besuch des Hauptstaatsarchivs in Wiesbaden stattfinden.

Empfohlene Literatur

Hellmut Gutzwiller, Die Entwicklung der Schrift in der Neuzeit. In: Archiv für Diplomatik 38 (1992) S. 381-488; Friedrich Beck, Die ‚deutsche Schrift’ – Medium in fünf Jahrhunderten deutscher Geschichte, In; Archiv für Diplomatik 37 (1991) S. 453-479. Lernhilfsmittel: Kurt Dülfer, H. E. Korn, Schrifttafeln zur deutschen Paläographie des 16.-20. Jahrhunderts, 2 Teile, 6. Aufl. Marburg 1987; Harald Süß, Deutsche Schreibschrift. Lesen und Schreiben lernen. Augsburg 2002.