Dr. Amedeo Osti Guerrazzi


email:
Dr. Amedeo Osti Guerazzi, geboren 1967 in Rom, promovierte 1999 an der Universität Turin mit einer Arbeit über Industriebeziehungen und Sozialgesetzgebung im liberalen Italien (1892-1914). Seit 2004 ist er Mitarbeiter und Lehrbeauftragter im Fachbereich Geschichte der Universität Rom „La Sapienza“. Dr. Amedeo Osti Guerazzi arbeitet im Rahmen des Referenzrahmenprojekts als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut (DHI) in Rom.
 
Amedeo Osti Guerazzi beschäftigt sich mit der Gruppe der 20 internierten italienischen Offizieren in Trent Park, zu denen auch Generalfeldmarschall Giovanni Messe, neben Pietro Badoglio der berühmteste General der italienischen Wehrmacht, zählte. Auch von den Italienern sind zahlreiche Abhörprotokolle überliefert. Sie stellen eine einzigartige Quelle für Forschungen insbesondere zur Politik-, Sozial- und Mentalitätsgeschichte des italienischen Militärs dar. Das betrifft das Verhältnis zwischen Militär und faschistischem Regime ebenso wie die Frage nach der Beteiligung an Kriegsverbrechen im Rahmen der italienischen Besatzungspolitik insbesondere auf dem Balkan. Die Protokolle erlauben darüber hinaus tiefe Einblicke in den grundlegenden Prozess der politischen Umorientierung von der Diktatur zur Demokratie, den die italienischen Offiziere damals vollzogen. Mit diesen Fragestellungen betritt das Forschungsprojekt in Italien völliges historiographisches Neuland.