Anette Neder

E-mail:
Dienstzimmer: Philosophicum 00-627
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Anette Neder, geboren am 31.12.1984, studierte Mittlere und Neuere Geschichte und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften in Mainz und Dijon. Ihre Magisterarbeit „Krieg im Mittelmeerraum – Wahrnehmungen und Deutungen deutscher Soldaten in britischer Kriegsgefangenschaft“ verfasste sie im Rahmen des Projekts „Referenzrahmen des Krieges“ unter Leiter von Sönke Neitzel und Harald Welzer. Diese Arbeit wurde 2010 mit dem Wilhelm-Deist-Preis für Militärgeschichte ausgezeichnet. Als Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes befasst sie sich derzeit für ihr Dissertationsprojekt mit der Emotionskultur deutscher Soldaten des Zweiten Weltkrieges.

Veröffentlichungen

„Deutsche Soldaten im Mittelmeerraum“, in: Harald Welzer, Sönke Neitzel, Christian Gudehus (Hrsg.): „Der Führer war wieder viel zu menschlich, viel zu gefühlvoll!“ Der Zweite Weltkrieg aus der Sicht deutscher und italienischer Soldaten. Frankfurt am Main 2011.