Modulhandbuch B.Ed.

1. Modulhandbuch?

Das Modulhandbuch enthält Informationen zu Dauer, Leistungspunkten, Prüfungsarten, Voraussetzungen, Lernergebnis, Arbeitsaufwand, Lernformen, Inhalten und Modulverantwortlichen der Module und Lehrveranstaltungen eines Studiengangs. Es definiert zudem die Zugangsvoraussetzungen zu einzelnen Modulen.

2. Was sind Module?

Module sind thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmte, in sich abgeschlossene Lehreinheiten, die zu einem festgelegten inhaltlichen Lernziel bzw. zur Vermittlung bestimmter Kompetenzen führen. Die Module, die sich in der Regel über ein oder zwei Semester erstrecken, umfassen 4 bis 8 SWS (denen Leistungspunkte zugeordnet sind) an Pflichtlehrveranstaltungen, was 2-3 Lehrveranstaltungen pro Modul bedeutet.

Module können sich aus verschiedenen Lehr- und Lernformen, wie z.B. Vorlesungen, Übungen, Praktika usw., zusammensetzen, und sie schließen mit einer Modulprüfung ab, die sich auf die Inhalte der dem jeweiligen Modul zugrunde liegenden Lehrveranstaltungen bezieht und auf deren Grundlage die dem Modul insgesamt zugeordneten Leistungspunkte vergeben werden. Die Lehr- und Lernziele sowie die entsprechenden Lehr- und Lerninhalte der einzelnen Module sind schriftlich in einer Modulbeschreibung (» Modulhandbuch) definiert. Studierende können sich hier detailliert über die Angebote und die erforderliche Lernleistung informieren.

Sie finden im Folgenden eine Übersicht über die Modulstruktur unserer Studiengänge. Die Strukturen mit dem Hinweis "(Einschreibung a WS 2014/15)" sind für all jene Studierenden gültig, die 1. ihr Studium ab dem WS 2014/15 aufgenommen haben oder ab WS 2014/15 einen Fachwechsel oder Studiengangwechsel vorgenommen haben.

3. Modulhandbücher

Wir führen hier nur die Modulhandbücher der revidierten Prüfungsordnung (2011) und der neuen Prüfungsordnungen ab WS 2014/15 auf. Wir hoffen, auf diese Weise Missverständnisse zu vermeiden. Falls Sie Fragen zu den älteren Fassungen haben, schreiben Sie bitte eine Mail an . Im Regelfall sind die Formulierungen der ersten Fassung des jeweiligen Modulhandbuchs inzwischen nicht mehr relevant; wo die neue Fassung Erleichterungen bereithält, gelten diese pragmatisch auch für all jene Studierende, die weiterhin auf der alten Fassung derPrüfungsordnung studieren.

Modulhandbücher ab WS 2014/15

Modulhandbücher ab SoSe 2015

    Modulhandbücher bis WS 2014/15 bzw. SoSe 2015

    4. Hinweis zu einer Reform im B.Ed.

    Auf Antrag des Historischen Seminars wurde schon in der "alten" B.Ed.-Prüfungsordnung (2008) die Übung im Modul 2ED Alte Geschichte gestrichen und durch eine zusätzliche Vorlesung im Modul 6ED Geschichtsdidaktik ersetzt. Alle Studierenden, die noch nicht an der Übung Alte Geschichte mit Klausur teilgenommen haben, wurden bereits auf die neuen Modulversionen der Module 2ED und 6 ED umgesetzt, so dass die Anmeldung der Vorlesung Geschichtsdidaktik zum SoSe 2011 möglich sein wird. Bei Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an das Studienbüro Geschichte. (Wer den Aufruf am Ende des Wintersemesters 2010/2011 verpasst hat, kann das natürlich weiterhin an diese Mailadresse melden und ebenfalls auf das neue Modul und auf die Vorlesung angemeldet werden.)