Auslandsaufenthalte mit ERASMUS+

Das ERASMUS+-Programm ist ein Programm der Europäischen Union, das die Zusammenarbeit von Hochschulen innerhalb der EU und anderen europäischen Ländern sowie die Mobilität von Studierenden und Lehrenden fördern soll. Zuständig für die ERASMUS+-Partnerschaften an der Universität Mainz sind neben der Abteilung Internationales die Fachkoordinatoren, im Historischen Seminar derzeit Dr. Pia Nordblom, an die Sie sich bei Fragen wenden können.

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Bewerbungsformular (das Formular enthält genaue Hinweise zur Abgabe):
    PDF
    DOC
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • Leistungsnachweise: Ausdruck der Leistungsübersicht im Fach Geschichte aus Jogustine
  • Abiturzeugnis (Kopie)
  • Nachweis der Sprachkenntnisse oder Nachweis der Sprachkompetenz für Sprachen, die mindestens 5 Jahre in der Schule erlernt wurden: Abiturzeugnis
  • Nachweis der Sprachkenntnisse oder Nachweis der Sprachkompetenz für Sprachen, die weniger als 5 Jahre oder gar nicht in der Schule erlernt wurden, durch adäquate Sprachzeugnisse
  • Nachweis für Fremdsprachen, die neben Geschichte als weiteres Fach studiert werden, durch Zwischenprüfungszeugnis oder Scheine des jeweiligen Faches

Wenn die Zahl der geeigneten Bewerber für einen Austauschplatz an einer bestimmten Universität das Angebot an Austauschplätzen übersteigt, dann werden als maßgebliches Auswahlkriterium die Studienleistungen der Bewerber im Fach Geschichte herangezogen.

Bis zum 7.12.2018 können Sie sich für einen ERASMUS-Studienaufenthalt im Studienjahr 2019/20 (Wintersemester und/oder Sommersemester) bewerben. Nach diesem Termin können Sie sich um einen Nachrückplatz bewerben. Nähere Informationen erteilt Dr. Pia Nordblom ( ).

LAST CALL ERASMUS: Nachrückerplätze 2019/20 im Fach Geschichte! Es gibt noch Plätze an Universitäten in Belgien, Bulgarien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Lettland, Österreich, Portugal, Rumänien, Spanien, Ungarn und Zypern. Kontakt und Information: , Hinweise zu Bewerbungsunterlagen: http://www.geschichte.uni-mainz.de/280.php.


Partneruniversitäten

Weiterführende Links zu den jeweiligen Universitäten finden Sie unter http://www.anmeldung-stipendien.uni-mainz.de/erasmus/moveonline/exchanges/search.php?field_id=22&programme_id=1&continent_id=1.

Belgien

Universiteit Antwerpen
Geschichtdepartment

Bulgarien

Sofia University
Historische Fakultät

Estland

Tallinna Ülikool (bei einsemestrigen Aufenthalten nur Wintersemester möglich)

Finnland

Universität Turku
Institut für Geschichte

Frankreich (bei einsemestrigen Aufenthalten nur Wintersemester möglich)

Clermont-Ferrand - Université Blaise Pascal
Institut für Geschichte

Dijon - Université de Bourgogne
Institut für Geschichte

Paris - Université Panthéon-Sorbonne
Institut für Geschichte

Tours - Université Francois Rabelais
Institut für Geschichte

Brest – Université de Bretagne Occidentale

Griechenland

University of Ioannina
Institut für Geschichte

University of Macedonia, Thessaloniki
Department of Balkan, Oriental & Slavic Studies

Großbritannien

University of Glasgow
Institut für Geschichte (Aufenthaltsdauer 9 Monate)

University Lincoln (nur einsemestrige Aufenthalte im Wintersemester möglich)

Keele University (WS oder WS und SoSe)

Irland (Aufenthaltsdauer 10 Monate)

National University of Ireland
Institut für Geschichte

Italien

Università degli studi di Bologna
Institut für Geschichte

Università degli studi di Firenze
Institut für Geschichte

Università degli studi di Siena
Institut für Geschichte

Università Roma Tre in Rom

Verona - Università degli Studi di Verona

Kroatien

Universität Zagreb

Lettland

Liepājas Pedagoģijas Akadēmija
Geisteswissenschaftliche Fakultät

Latvijas Kultūras Akadēmija in Riga

Latvijas Universitāte in Riga
Historische Fakultät

Österreich

Karl-Franzens-Universität Graz
Institut für Geschichte 

Universität Wien
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

Polen

Uniwersytet im. Adama Mickiewicza in Poznan
Institut für Geschichte

Uniwersytet im. Mikołaja Kopernika in Torun
Institut für Geschichte

Uniwersytet Jagiellonski in Krakau
Institut für Geschichte

Uniwersytet Pedagogiczne im. KEN in Krakau

Uniwersytet Olsztyn

Portugal

Porto - Universidade do Porto

Rumänien
Um den Austausch mit Iaşi kümmert sich Herr Dr. Maner.

Universitatea Alexandru Ioan Cuza in Iaşi
Institut für Geschichte

Universitatea Lucian Blaga in Sibiu
Institut für Geschichte

Universitatea 1 Decembrie 1918 din Alba Iulia in Alba Iulia

Universitatea din Bucuresti in Bukarest

Spanien

Universidad Complutense de Madrid
Institut für Geschichte und Geographie 

Universidad de Navarra in Pamplona
Institut für Geschichte

Universidad de Santiago de Compostela
Institut für Geschichte

Universidad de Valencia
Fakultät für Geschichte und Geographie

Türkei

Boğaziçi University (Unterrichtssprache Englisch)

Ungarn

Péter Pázmany Catholic University
Fakultäten

Budapest
Central European University (Unterrichtssprache Englisch; Schwerpunkt Mediävistik, bevorzugt Master-Studierende)

Zypern

Nikosia (Unterrichtssprache Griechisch)